Ich züchte nach den Richtlinien des CASD (VDH/FCI). Als Züchter im VDH

unterwirft man sich strengen Zuchtauflagen.  Die Zuchtstätte wird erst nach der Abnahme durch einen Zuchtwart des VDH zugelassen. Die Zuchthunde werden von unabhängiger Stelle HD-ausgewertet und müssen jährlich von einem

speziell ausgebildeten Tierarzt des DOK auf Augenerkrankungen untersucht werden. Bei Finja wurden außerdem weitere Untersuchungen gemacht, die Ergebnisse sind unter dem Menuepunkt „Finja“ zu finden.

 

 

Unsere Welpen werden im Haus geboren und aufgezogen. Die Wurfkiste steht im Wohnzimmer. Nach ca. 3 Wochen ziehen sie in ein eigens für sie eingerichtetes Welpenzimmer um. Von dort aus haben sie die Möglichkeit, wenn die Witterung es zulässt, direkt auf ihren eingezäunten Welpenspielplatz zu gelangen.

Außerdem können sie so auch von klein auf das Familienleben kennen lernen, mit allen damit verbundenen Geräuschen, Gerüchen und Menschen.  Sie lernen schrittweise auch fremde Menschen kennen, ebenso verschiedene Tiere.

In der wichtigen Prägephase werden sie mit vielen verschiedenen Dingen und Situationen des Alltags konfrontiert, was für ihre Entwicklung und ihr weiteres Leben enorm wichtig ist. So fangen wir auch an sie ans Autofahren zu gewöhnen und zur Stubenreinheit zu erziehen.

 

 

Der vom VDH beauftragte Zuchtwart begutachtet schon kurz nach der Geburt die Mutter mit den Welpen sowie die Aufzuchtbedingungen.

 

 

Die Welpen werden gemäß den Richtlinien des CASD geimpft, gechipt , entwurmt und von einen Ophthamologen des DOK auf Augenkrankheiten untersucht.

Erst dann dürfen sie nach erfolgter Wurfabnahme durch den Zuchtwart im Mindestalter von 8 Wochen abgegeben werden.

 

 

Jeder Welpenkäufer erhält dann eine Mappe mit Ahnentafel, Wurfabnahmeschein und Kopien der Augenuntersuchung der Welpen und Untersuchungsergebnisse der Eltern. Außerdem bekommt jeder eine CD mit Fotos und ein paar Tipps zur Ernährung, Pflege und Erziehung sowie ein „Schnuffeltuch“ mit dem Geruch von Mutter und Geschwistern zur leichteren Eingewöhnung im neuen Zuhause.

Bei Fragen stehe ich natürlich auch nach der Welpenabgabe gerne zur Verfügung.